Ich mach mal Pause

   Hallo ihr Lieben,


ich habe jetzt schon ein paar Wochen nichts gepostet. 
Vielleicht ist es ja der einen oder anderen schon aufgefallen.

Ich wollte euch nur Bescheid sagen, das es im Moment keine neuen Post´s geben wird. 
Das echte Leben hat mich voll im Griff und die freie Zeit nutze ich dann lieber zum ausspannen oder an der Nähmaschine ( was auch sehr entspannend ist ).

Da das hier ja mein Hobby ist und ich mich nicht unnötig stressen möchte, lasse ich es vorerst mit dem Bloggen und stürze mich ins echt Leben.
 
Ich komme nicht mal dazu bei euch zu lesen oder zu kommentieren. 
Und da habe ich nicht mal Kinder oder Haustiere 😊.

Meinen größten Respekt an diejenigen unter euch die ihren Vollzeitjob, Familie, Bloggen und zum Teil noch Bloggerevents unter einen Hut bekommen.
Davon bin ich immer wieder beeindruckt. 

Ich hatte so viele Ideen für das Herbsthandarbeitsbingo. 
Die sind alle auf Eis gelegt.
Wenn es wieder ruhiger wird, werde ich mich sicher wieder melden. 
Aber bis dahin lasst es euch gut gehen und viel Spaß beim Handarbeiten.



Tschüss, bis bald.


Eure Sandy


Cardigan Catrien ein echtes Kuschelteil

Werbung


Hallo meine Beste, 

als ich diese Jacke genäht habe hatten wir draußen gefühlte 45 Grad im Schatten.
Also genau das "richtige" Wetter für eine kuschelige Jacke.



Der Schnitt ist von SewSimple habe ich mir zusammen mit ein paar anderen,
bei einer Rabattaktion auf Makerist gekauft.
Wir müssen bei mir auf Arbeit morgens um kurz vor fünf immer vor der Tür warten, bis uns unser Fahrer mit der ersten Lieferung aufschließt. Und das war letztens doch ganz schön frisch. Also habe ich mich am Nachmittag hingesetzt, den Schnitt geklebt und den Stoff zugeschnitten. 
Genäht habe ich dann am nächsten Tag, das ging ratz fatz.



Und als die Jacke fertig war, brauchte ich sie nicht mehr weil es wieder viel zu warm war.
Aber jetzt ist es endlich wieder Jackenzeit. Und ich trage sie auch schon fleißig.



Der Stoff ist der gleiche wie der den ich für meinen Hoodie verwendet habe.
Ich mag den Hoodie ja so gerne, weil er so schön kuschelig ist. 
Also habe ich beim letzten Stoffmarktbesuch mir noch einen Cupon mitgenommen. 
Eigentlich sollte es noch ein Pullover werden, aber als Jacke finde ich ihn auch richtig toll.



Ich hätte sie vielleicht sogar eine Nummer kleiner nähen können. Allerdings habe ich noch nicht probiert wie sie sitzt wenn ich etwas dickeres darunter trage.



Ich könnte jetzt sagen das ich die Jacke sicher nochmal nähen werde, aber die Wahrscheinlichkeit ist doch eher klein. Dafür steht einfach viel zu viel auf meiner Wunschliste, unter anderem auch noch ein paar Jacken. Als nächstes größeres Projekt steht jetzt ein schickes Kleid auf dem Plan.
Wir sind im November auf einem Geburtstag, da habe ich noch nichts passendes anzuziehen. 
Falls du einen Tipp für mich hast, immer her damit. 



Und meinen Frieda Mantel müsste ich auch mal dringend fertig nähen. 
Der liegt hier schon den ganzen Sommer halbfertig herum.


Tschüss, bis bald.

Deine Sandy



Meine erste Männer Hose

Werbung, unbezahlt   


Hallo meine Liebe,

schön das du wieder da bist.
Auch wenn der Sommer jetzt fast vorbei ist, muss ich dir diese Hose noch zeigen.
Das Projekt hat mich, obwohl es total schlicht ist, zwei Probeteile und ein paar Nerven gekostet.

Mein Mann hat sich eine kurze Hose gewünscht. Und da er eine besondere Figur hat, ist das shoppen im Geschäft nicht immer leicht. 
Also habe ich mich selbst ans Werk gemacht. Den Schnitt habe ich bei Makerist gefunden und ein Jeansstoff in ausreichender Menge lag hier auch noch herum. 
Das Endergebnis ist auch noch nicht perfekt aber immerhin tragbar und öffentlichkeits tauglich.



Ich habe den Schnitt erst einmal recht großzügig ausgedruckt und aus Nesselstoff zugeschnitten und locker zusammengeheftet. Diese war natürlich viel zu groß der Schritt hing irgendwo in der Mitte der Oberschenkel. 
Also alles auf Anfang und eine Nummer kleiner Ausgedruckt. Das Probeteil hat dieses mal zumindest vom Umfang gepasst. Aber dadurch das die Hose ja unter dem Bauch sitzt war dort viel zuviel Stoff.
Das haben wir dann am lebendem Objekt angepasst. 
Ich habe immer wieder ein paar Zentimeter umgeklappt alles wieder geheftet bis es gut saß. 
So oft wie an dem Tag hat mein Mann glaube ich noch nie eine Hose an und ausgezogen.
Der hatte vielleicht Spaß...😉



Als alles einigermaßen gut gepasst hat habe ich abgemessen was ich weggenommen habe und diese Maße auf das Schnittmuster übertragen. Und dann mutig aus Jeans zugeschnitten. 



Den hinteren Taschen habe ich noch eine Ziernaht verpasst, ich finde das sieht bei Jeansstoff irgendwie vollständiger aus. Die seitlichen Taschen sind aus einem Baumwollstoff damit es an dieser Stelle nicht so dick wird. 



Beim zusammen nähen waren am Ende allerdings die hinteren Hosenbeine an einer Seite länger als die vorderen. Obwohl ich auch bei diesem Schnittteil entsprechend Zentimeter weggenommen habe. Da ist wohl irgendetwas  schief gelaufen. In der Schnitt Anleitung steht auch etwas davon das der Stoff an einer bestimmten Stelle eingehalten werden soll, allerdings habe ich dafür keine Markierung gefunden, oder übersehen. Und vermute das ich das vielleicht an den Seiten hätte machen sollen.
Naja, beim nächsten Mal. Wir haben die Länge dann einfach mit der Schere angepasst, sieht immer noch irgendwie schief aus. Aber wenn ich da noch mehr dran rum schnippel, sind irgendwann die Hosenbeine weg. 😊

Ich liebe mein Model. 😍

Ich habe vom gleichen Designer noch einen Schnitt für dehnbare Stoffe. 
Den werde ich beim nächsten mal testen. 



Das einzige was ich nochmal ändern soll sind die seitlichen Taschen.
Die sind meinem Mann nicht tief genug. 
Hast du schon mal eingenähte Taschen vergrößert? Kann ich da einfach ein Stück Stoff ansetzten und den Taschenbeutel neu ausformen oder muss ich die Seitennaht wieder auftrennen?
Da hätte ich ja mal gar keine Lust drauf. 

Ich geh dann mal weiter meine unendliche Nähliste ab arbeiten.


Tschüss, bis bald.

Deine Sandy



Jetzt hätte ich doch fast vergessen dir zu zeigen was die liebe Heidi bei der Verlosung zu meinem Bloggeburtstag gewonnen hat.
Das Päckchen ist inzwischen bei Heidi angekommen und dann kann ich es auch hier zeigen, damit die Überraschung nicht verdorben wird. 



Sie bekam einen grünen Jersey mit Pusteblumen ( ich glaube von dem hole ich mir auch noch ein Stück ), rote Baumwolle mit Sternchendruck, ein Notizbuch, zwei Stempel mit Nähmotiven und etwas Naschi für die Nerven. 


Verlinkt: Sew La La, Freutag

Tasche für den Mann

Werbung, unbezahlt

Hallo meine Liebe,

schön das du wieder da bist.
Heute möchte ich dir eine Tasche zeigen, welche ich für meinen Mann genäht habe.



Da ich nicht immer eine riesen Tasche mit mir rumschleppe und so sein Kram nicht mit reinpasst, wollte er gerne eine Umhängetasche in die sein ganzes Zeug reinpasst. 
Soll heißen: Geldbörse, Handy und Autoschlüssel. 
Wirklich nicht viel und deshalb sollte die Tasche auch nicht zu groß sein.



Ich habe ein wenig im Netz gestöbert und bin dann über Pinterest bei einem Etsyshop gelandet.
Der Schnitt heißt The Craggan.
Eine schlichte Tasche mit einem aufgesetztem Fach. 
Als Stoff hat er sich ein Nubuk ausgesucht welchen ich erst vor kurzem speziell für meine nächsten Taschenprojekte bestellt hatte. Ein recht großes Reststück, dass reicht noch für mindestens zwei weitere Taschen.



Obwohl die Anleitung in englisch ist konnte ich die Tasche ohne Probleme nähen. Die Bilder und bei ein zwei Begriffen, ein wenig, der Google Übersetzer haben geholfen.
Verschlossen wird sie mit einem Magnetverschluss. 



Mein Mann ist glücklich über die Tasche, sie hat die perfekte Größe für ihn.
Und er hat sie schon fleißig benutzt.
Und ich freue mich, das meine Tasche jetzt nicht mehr so schwer ist,
wenn wir zusammen unterwegs sind.



Mit ein Bisschen Chichi und ein zwei zusätzlichen Fächern wäre der Schnitt vielleicht auch etwas für mich. Aber auf meiner Taschenliste stehen erst noch ein paar andere Modelle.


Tschüss, bis bald.

Deine Sandy



Heute wird gefeiert und Bekanntgabe der Gewinnerin

Hallo meine Liebe,

heute ist es soweit, mein kleiner Blog wird 2 Jahre alt.
Und ich darf die Gewinnerin meiner Verlosung bekannt geben.

Ich möchte mich bei allen für die Glückwünsche bedanken. 

Im Moment ändert sich die Art meiner Handarbeiten etwas, das Stricken und Häkeln tritt mehr in den Hintergrund. Was hauptsächlich den Grund hat das ich nach kurzer Zeit Beschwerden in den Händen bekomme. Das ist wohl erblich 😏 Aber aufgeben werde ich es sicher nicht. Alles was im Moment auf den Nadeln ist wird der Reihe nach fertig gemacht und danach wird wohl immer nur ein Projekt auf den Nadeln landen.
Und natürlich das obligatorische Sockenpaar, welches ich immer auf Arbeit in der Pause stricke. 



Dafür sitze ich öfter an der Nähmaschine,dort sind jetzt mehrere schnelle Projekte entstanden. In den letzten Wochen sind einige Taschen für den Shop entstanden, für die ich nicht jedesmal einen extra Post schreibe. Ich möchte euch hier ja nicht mit meiner Eigenwerbung nerven. 

Was ich jetzt neu angefangen habe ist EPP English-Paper-Piecing.
Das machen ja schon so viele und ich war immer der Meinung, damit fängst du nicht auch noch an.
Aber die Anleitung von Greenfietsen ging mir nicht aus dem Kopf. 
Und Ulrikes Harry Potter Quilt bestaune ich auch immer wieder. Auch wenn der mir viel zu fummelig ist und ich nicht auf Harry stehe. 😉
Im Moment bin ich noch dabei meine Stoffreste in kleine Sechsecke zu verwandeln, mal schauen wohin dieser Weg mich führt. 



Für meinen Mann habe ich auch etwas genäht, das zeige ich dir demnächst. 
Für mich stehen jetzt langsam die wärmeren Sachen auf dem Plan, irgendwann ist ja auch dieser tolle Sommer vorbei. Leider 😔



Aber jetzt möchte ich dich nicht mehr länger auf die Folter spannen.
Ich möchte mich bei allen für die Teilnahme an meiner kleinen Verlosung bedanken.
Ich habe brav Lose gebastelt und mein Mann durfte Glücksfee spielen.



Gewonnen hat die liebe Heidi.

Allen anderen drücke ich dann schon mal für das nächste Jahr die Daumen.
Ich denke das mit der Verlosung könnte Tradition werden.

Liebe Heidi, schickst du mir bitte deine Adresse per Email.
sroschk@gmail.com
Dann kann ich dein Päckchen so bald wie möglich losschicken.

Was Heidi Nettes bekommt, zeige ich dir beim nächsten mal,
sonst ist es ja keine Überraschung mehr.


Ich denke ich gehe jetzt mal in meiner Nähliste stöbern, was als nächstes auf dem Plan steht.


Tschüss, bis bald.

Deine Sandy