Mein Bel Air Schal ein Laaangzeitprojekt

Hallo ihr Lieben,

ich möchte euch heute von meinem Bel Air Schal berichten.
Der Start für diesen Knit Along war ja bereits am 1. September, ging über fünf Wochen und ist inzwischen natürlich beendet.
Organisiert und veranstaltet wurde er von Tanja Steinbach.

Dieses Bild vom Fertigen Schal ist von Tanjas Seite.



Ich habe pünktlich angefangen und die ersten beiden Wochen liefen auch ganz gut, aber dann hab ich mich irgendwie verstrickt.....😄
Es ist das erste mal das ich etwas mit Muster gestrickt habe und ich muss mich da echt konzentrieren und kann nebenbei nichts anderes machen.



Die Wolle und die Nadeln habe ich mir extra bestellt. Die Vorgeschlagene Wolle habe ich gegen Online Linie5 Corafino getauscht. Und stricken tu ich mir Knit Pro Symfonie.


Ich habe mich für den großen Schal entschieden und der Anfang war echt einfach. Ein paar Reihen kraus rechts. Aber dann ging das Dilemma los.

Weihnachtliche Untersetzer gehäkelt

Hallo ihr Lieben,


heute habe ich nach langem mal wieder etwas gehäkelt. Bei Pinterest bin ich über diese kleinen Deckchen gestolpert. 



Und da sich hier noch immer etwas Baumwollgarn herum treibt, bot es sich an gleich mal loszulegen. Ursprünglich wollte ich sie auf meine Projekttaschen als Dekoration nähen. Aber dafür sind sie wohl doch etwas zu groß. Und so bin ich auf die Idee gekommen sie als Untersetzer für Weihnachten zu verwenden.



Und weil ich beim Herbsthandarbeitsbingo ziemlich hinterher hänge, konnte ich heute mit meiner kleinen Häkelei gleich drei Kreuze machen.
Ich habe am Martinstag mit heißer Schokolade etwas gehäkelt. 😊



Die Anleitung ist sehr einfach und nach einer guten viertel Stunde ist so ein Deckchen auch schon fertig. Ich brauche jetzt nur noch zwei und dann habe ich einen Satz Untersetzter fertig.
Vielleicht mache ich noch ein paar als Geschenk. 

Und jetzt geh ich wieder zu meinem Kakao.

Tschüss, bis bald.

Eure Sandy


Portemonnaie Little Ruby

Hallo ihr Lieben,

letzte Woche hatte ich euch ja die Socken für meine Mutti gezeigt. Aber auch unter meiner Nähmaschine ist noch etwas hervor gekrabbelt gekommen.

Schon vor einiger Zeit hatte sie erwähnt das ihr Portemonnaie kaputt geht und ob ich ihr nicht ein neues machen könnte. Allerdings musste es schon einige Kriterien erfüllen, so das ich eine ganze Weile gesucht habe um ein passendes Schnittmuster zu finden.



Ich habe zuerst ein Probestück für mich genäht. In einem wilden Mustermix. 
Alle Stoffreste die von der Größe gepasst haben durften mitspielen. 
Allerdings habe ich die Lasche weg gelassen, die war nicht so mein Fall.



Dann habe ich das Muster zwei Wochen im Gebrauch getestet und für gut befunden.

Auf den Nadeln im November´17

Hallo ihr Lieben,

es ist wieder mal der erste Montag im Monat und Zeit euch auf dem Laufenden zu halten.
Die liebe Ulrike meinte beim letzen Mal sie würde, bei so vielen Projekten gleichzeitig, den Überblick verlieren. 
Und auch dafür ist es schön euch immer wieder einen Bericht zu geben, wie weit ich gekommen bin. Wenn ich hier anfange zu schreiben, schaue ich immer noch mal in den letzten Beitrag und sehe was da so aktuell war. So kann ich nicht vergessen aktuelle Fotos zu machen und es gerät nichts in Vergessenheit. 

Gefühlt habe ich im letzten Monat nicht viel geschafft, da ich durch meinen überanstrengten Arm etwas kürzer getreten bin. Aber wir schauen mal gemeinsam wie meine Fortschritte sind.

Fertig geworden sind die meine Arbeitssocken, die musstet ihr euch jetzt lange genug ansehen.



Dafür nachgerückt sind die blauen Socken mit dem Hebemaschenmuster. Hier bin ich beim ersten Socken bei der Ferse. Die werden jetzt aber auch noch etwas dauern da ich sie ja immer nur in meiner Pause stricke.



Auch an meinem Rock habe ich ein kleines Stück gestrickt.

Wandersocken für Mutti

Hallo ihr Lieben,

meine Mutti hat vor ein paar Wochen ihren sechszigsten Geburtstag gefeiert. Und als kleine Zugaben zu ihrem Hauptgeschenk habe ich die Nadeln glühen lassen. 
Zusammen mit meinem Vati geht sie gerne Wandern. Und so habe ich ihr ein Paar Socken gestrickt, damit sie auf  ihren Wanderungen keine kalten Füße bekommt.


Die Wolle ist von Gründl: FiloBlu, Runnig Socks print. 
Sie waren in einem Sockenwolle Überraschungspaket von Fischerwolle, welches ich mal zum testen mit bestellt hatte. 
Hier habe ich euch schon mal einen Blick auf die Socken werfen lassen. 


Das Muster ist von Sylvie Rasch: betrunkene Prinzessin und ließ sich sehr gut stricken.